Ergon SR Pro Men

99,99

SKU ERSRPRM100 Kategorien , Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Rennrad-Power ohne Beschwerden. Endlich mehr Komfort auf dem Rennrad: Der SR Pro Men ist flach, aber dennoch angenehm gepolstert. Der Entlastungskanal passt perfekt zur männlichen Anatomie, nimmt den Druck vom sensiblen Dammbereich. OrthoCell®-Inlays verteilen die Sitzlast und liefern höchste Rückstellkraft, die Carbon-Composite-Sitzschale sorgt für definierten Flex bei geringem Gewicht.

Extrem tiefer Entlastungskanal – Wo nichts ist, kann nichts drücken

SR Men Entlastungskanal

Der sehr tiefe, nach hinten abgesenkte Entlastungskanal mündet in einer Öffnung. Diese Konstruktion vereint alle Vorteile eines Lochsattels ohne seine möglichen Nachteile (sehr steife Sattelschale) und entlastet die Dammregion besonders gut. Zu hoher Druck in diesem Bereich führt häufig zu Beschwerden und Taubheitsgefühlen im Genitalbereich.

Neuartige Orthacell®-Pads – Noch besser als Gel

SR Men Gel-Pads

Das neuartige OrthoCell®-Material hilft Dir, beschwerdefrei Deine beste Leistung abzurufen. Diese Inlays im Genital- und Sitzbereich, die langlebiger und leichter sind als Gel, sorgen für beste Druckverteilung und liefern höchste Rückstellkraft. Das heißt, sie folgen den Bewegungen des Beckens bei jeder Kurbelumdrehung, kehren aber blitzschnell in ihre Ausgangsposition zurück.

Orthopädischer Schaum – Komfortabel und robust

SR Road Foam

Das Polster des SR Pro Carbon Men besteht aus orthopädischem Schaum, den wir fürs Rennradfahren besonders ergonomisch, aber dennoch extrem haltbar abgestimmt haben. Der Druck des Körpergewichts auf den Sitzbereich wird im Zusammenspiel mit OrthoCell®-Pads deutlich besser verteilt, die Stützkraft erhöht.

Die Renn-Rampe – Idealer Halt, wenn`s schnell gehen muss

SR MEN Konstruktion Renn-Rampe

Die Rampe im Heck des SR Pro Carbon Men unterstützt dein Gesäß effektiv, insbesondere wenn du in stark vorgeneigter Rennradposition richtig Gas gibst – ebenfalls ein wichtiger ergonomischer Faktor für die optimale Druckentlastung im Genitalbereich.

Spezial-Gleitflanken – Weniger Reibung am Sattel

SR Men Gleitflanken

Für eine zusätzliche Extraportion Komfort haben wir den Pro-Modellen unseres SR Men spezielle Gleitflanken spendiert. Sie reduzieren die Reibung der Oberschenkel am Sattel, wenn du in die Pedale trittst.

Integrierte Quickclick-Halterung – Abnehmbarer Topeak Fixer für die Satteltasche

SR Men Fixer Halterung

Bei allen Modellen des SR Men ist ein Topeak Fixer integriert. An dieser praktischen, abnehmbaren QuickClick-Halterung können zum Beispiel Satteltaschen von Topeak befestigt werden.

 

Größenempfehlung

Ergon Größenfindung

Formgebung und Größe der Sitzfläche eines Sattels muss zum Sitzknochenabstand des Fahrers passen.

Da die Beckenknochen V-förmig nach vorne zulaufen, muss der Sattel bei unterschiedlichen Sitzpositionen in der Lage sein den Sitzknochen eine ausreichend große Auflagefläche zu bieten. Die Sattelbreiten sind so gewählt, dass die nutzbare Sitzfläche jeweils dem Sitzknochenabstand entspricht.

Je vorgebeugter ein Fahrer sitzt, desto weiter vorne berühren die Sitzknochen den Sattel.

Anatomische Besonderheiten des Mannes

Für das Beste am Mann

Ergon Gesundheit des Mannes

Das Ergon-Entwicklungsteam hat intensiv zum Thema Männergesundheit geforscht. Hauptursache von Beschwerden beim Radfahren ist der Sattel. Bei Männern führt hoher Druck auf den äußerst empfindlichen Dammbereich unter anderem zu Taubheitsgefühlen. Hoden und Penis hingegen lösen selten Beschwerden aus, da sie dem Sitzdruck ausweichen können. Der SR Men entlastet das männliche Perineum ideal: Mit MRT- und CT-Analysen, vielen Prototypen und Testfahrern haben wir den Rennradsattel ergonomisch punktgenau auf Anatomie und Bedürfnisse des Mannes abgestimmt.

Mehr Freiraum den Beinen

Mehr Bewegungsfreiheit

Das männliche Becken ist im Vergleich zu Frauen weniger flexibel. Das heißt: Männer sitzen aufrechter auf dem Sattel und beanspruchen die Sitzknochen stärker. Daher kann der Übergangsbereich zwischen Sattelheck und Sattelnase schmal gehalten werden (Y-Form). So haben die Beine mehr Freiraum zum Pedalieren.

Männer sind anders – wir haben’s verstanden

Ergon Männerbecken

Im Gegensatz zur weiblichen Anatomie stehen bei Männern die Schambeinkufen deutlich steiler zueinander, und die Schambeinfuge (Symphyse) liegt wesentlich höher. Auch diesen maßgeblichen Unterschied zwischen Mann und Frau haben wir bei der Sattelentwicklung berücksichtigt.

Kein Druck an empfindlichen Stellen

Druckpunkte Sattel

Auf die richtige Druckverteilung kommt es an. Um den empfindlichen Dammbereich zu schonen, muss der Druck auf die Sitzknochen und Teile der Schambeinbögen verlagert werden – genau so funktioniert die Entlastungs-Oberfläche der Ergon-Männersättel. Aufgrund des aufrecht stehenden männlichen Beckens haben wir die Oberfläche für bestmögliche Bewegungsfreiheit flach und gleichmäßig gehalten, für die Auflage verwenden wir hochwertigste Schäume.